Medi­zin wird digitaler

Digitalität in der Medizin ist ein weitläufiges Themenfeld. Finden Sie heraus was dies alles beinhaltet und wie wir von MOXI zu diesem Wandel stehen.

Thema: Medi­zin wird digitaler

Heute behan­deln wir das inter­es­sante Thema “Digi­ta­li­sie­rung in der Medizin”.

Das Ziel Deutsch­lands ist es bei der Digi­ta­li­sie­rung der Medi­zin einer der wich­tigs­ten Her­stel­ler von Medi­zin­tech­nik zu wer­den und eine Füh­rungs­rolle zu über­neh­men. Dafür hat die Bun­des­re­gie­rung ein För­der­pro­gramm in die “High­tech-Stra­te­gie 2025” ein­ge­bet­tet, um die haupt­säch­lich klei­nen und mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men der deut­schen Medi­zin­tech­nik­bran­che zu unterstützen.

Aller­spä­tes­tens die Corona Pan­de­mie hat uns allen ein­deu­tig gezeigt, dass Zet­tel­wirt­schaft und ana­loge Ver­fah­ren ein Ver­falls­da­tum haben. In die­ser schnell­le­bi­gen Zeit eine digi­tale Lösung gefun­den wer­den sollte.

Ver­än­de­run­gen durch Digi­ta­li­tät in der Medizin

Zahl­rei­che Ver­än­de­run­gen in der gesell­schaft­li­chen Lebens­weise und Wirt­schaft haben stattgefunden.
Zu nen­nen sind hier vor allem der Auf­bau der siche­ren Ver­net­zung im Gesund­heits­we­sen, die Ein­füh­rung der elek­tro­ni­schen Gesund­heits­karte (eGK) mit ihren Anwen­dun­gen, die Ein­füh­rung der elek­tro­ni­schen Pati­en­ten­akte (ePA) und des elek­tro­ni­schen Rezep­tes (E‑Rezept). Zudem ermög­licht die soge­nannte DiPA (Digi­tale Pfle­ge­an­wen­dung) eine ver­bes­serte Kom­mu­ni­ka­tion für Ange­hö­rige und Pfle­ge­fach­kräfte. Die Inter­ak­tion zwi­schen Pfle­ge­be­dürf­ti­gen und Ange­hö­ri­gen kann durch die soge­nann­ten „digi­ta­len Hel­fer” genutzt werden.

Ein wich­ti­ger Punkt bei der Digi­ta­li­sie­rung in der Medi­zin ist die Künst­li­che Intel­li­genz. Hier­bei füh­ren dann kogni­tive Com­pu­ter­sys­teme die Daten aus den Labo­ren, den kli­ni­schen Infor­ma­ti­ons­sys­te­men und der Bild­ge­bun­gen zusam­men und ermit­teln dar­aus die ent­spre­chen­den Ergebnisse.
Hier­bei spie­len dann eine die Emo­tio­na­li­tät, Ablen­kung sowie Ermü­dungs­er­schei­nun­gen, wie sie beim Men­schen auf­tre­ten, keine Rolle.

Auch die Robo­tik ist ein wich­ti­ger Teil­aspekt bei der Digi­ta­li­sie­rung in der Medi­zin. Gerade im Gesund­heits­we­sen gibt es hier­für viel­fäl­tige Anwen­dungs­ge­biete. Hoch­tech­ni­sierte Labor­stra­ßen sind aus dem Labor­we­sen nicht mehr weg­zu­den­ken. Ebenso ist es an der Tages­ord­nung, dass ope­ra­tive Ein­griffe zu einem gro­ßen Teil mit Hilfe von Assis­ten­ten in Form von Robo­tern bewäl­tigt wer­den. Auch Mikroro­bo­ter wer­den hier verwendet.

Und auch die Sprech­stun­den wer­den heut­zu­tage oft­mals per Video abgehalten.
Sogar The­ra­pie­pro­gramme gegen Stress, Schlaf­stö­run­gen und Depres­sio­nen wer­den ein­ge­setzt, sodass der/die Patient*in durch Übun­gen und Videos nicht mehr zwin­gend den/die Psycholog*in vor Ort besu­chen muss.

Bei­spiels­weise kön­nen durch Sen­so­ren auch Vital­da­ten erfasst wer­den und die Daten von z.B. herz­schwa­chen Patient*innen wer­den direkt an die Kli­nik über­mit­telt. Kri­ti­schen Ent­wick­lun­gen und Kran­ken­haus­ein­wei­sun­gen kön­nen auf diese Weise vor­ge­beugt werden.

Es gibt also eine Menge von digi­ta­len Tools, die die Medi­zin im Gan­zen voranbringen.

Immer wenn es Vor­teile gibt, tun sich natür­lich auch Nach­teile auf , die durch Digi­ta­li­tät in der Medi­zin ent­ste­hen, Hier wären vor allem Kos­ten­stei­ge­run­gen für Arzt­pra­xen und Kran­ken­kas­sen, sowie Cyber­an­griffe auf Patient*innendaten zu nennen.

Durch den täg­li­chen Umgang sind wir aber davon über­zeugt, dass Digi­ta­li­tät in der Medi­zin bedeu­tend mehr Vor- als Nach­teile mit sich bringt. Mit der Zeit und der Gewohn­heit wer­den sich auch hier die Beden­ken und Ängste der Men­schen ver­rin­gern. Und auch die Qua­li­tät der Pro­dukte und Dienst­leis­tun­gen wer­den mit zuneh­men­der Dauer auf dem Markt noch aus­ge­reif­ter und vollkommener.

Wir als Gesell­schaft kön­nen nicht die Augen vor solch gro­ßen Ver­än­de­run­gen ver­schlie­ßen, son­dern müs­sen es anneh­men und ler­nen damit umzugehen.

MOXI ist ein Teil die­ses Wandels.

#Moxi #digi­tal #zukunfts­ori­en­tiert #E‑Health #tech­no­lo­gie #Mobi­li­tät #Pati­en­ten #Beför­de­rung #Trans­port #digi­tal #